Umstrittene Echo-Preisträger
"Wir lassen uns mal nicht runterziehen"

13.04.2018 - Die Debatte über antisemitisch klingende Texte der Rapper Kollegah und Farid Bang beherrschte die Echo-Verleihung. Am Roten Teppich beziehen sie darauf Stellung.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Neustart eines Gestrauchelten: Der Rapper Silla
  • Meine Fresse: Gewalt und Politik im Deutschrap
  • Antisemitismus: "Mein Blut ist Palästina"
  • Umstrittene Songzeile: "Bei Auschwitz ist eine Grenze überschritten"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Plastik für die Ewigkeit: "Das ist hier die Endstation für den Müll."
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Gentrifizierung in Leipzig: Balkone statt bleifreies Wasser
  • Deutschlands erstes schwules Rugby-Team: Hartes Tackling gegen Homophobie
  • Westernheld und Sexsymbol: Burt Reynolds ist tot
  • "#wirsindmehr"-Konzert in Chemnitz: Musiker setzen Zeichen gegen Rassismus
  • R-E-S-P-E-C-T: Britische Militärkapelle ehrt Aretha Franklin