Dürre legt Ruinen frei
Atlantis am Edersee

02.08.2018 - Anfang des Jahrhunderts entstand durch den Bau eines Damms Deutschland zweitgrößter Stausee. Mehrere Dörfer wurden geflutet, die Bewohner umgesiedelt. Teile der Bauwerke sind jetzt wieder zu sehen - wegen Niedrigwasser.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Rekordtemperaturen in Deutschland: Fluch und Segen der Hitzewelle
  • Was löst Katastrophen aus? Naturgewalt Mensch
  • Wassermangel: Das Atlantis vom Edersee
  • Magoula, Griechenland: Starker Regen sorgt für Überschwemmungen
  • Vulkanausbruch in Guatemala: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte
  • Waldbrand: Evakuierungen in Brandenburg, Rauchschwaden über Berlin
  • Rohingya in Bangladesch: Angst vor dem Monsun
  • Kampf gegen den Dammbruch: Angespannte Lage am Oroville-Stausee
  • Gentrifizierung in Leipzig: Balkone statt bleifreies Wasser
  • Abgesackte A20: Ein Loch in der Autobahn
  • "Matterhorn Glacier Ride": Der Ferrari unter den Bergbahnen
  • Naturspektakel: Massenschwärmerei an der Nordseeküste