Zwangsheirat, Gewalt und Mord
Verbrechen im Namen der Ehre

21.05.2012 - Für eine Zwangsheirat oder gar einen Ehrenmord gibt es keine Rechtfertigung. Schon gar keine, die im Koran steht. Und trotzdem werden hierzulande immer wieder Mädchen von muslimischen Vätern gegen ihren Willen verheiratet oder im schlimmsten Fall sogar umgebracht. SPIEGEL TV berichtet über zwei junge Frauen, die frei sein wollten, und von denen heute nur noch eine lebt. (20.05.2012)

Empfehlungen zum Video
  • Kriegstanz zum Ruhestand: Schüler verabschieden Lehrer mit einem Haka
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Juves Champions-League-Drama: "Verbrechen an der sportlichen Fairness"
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Nach Ankündigung von Donald Trump: USA bombardieren Chemiewaffen-Ziele in Syrien
  • Treffen der Außenminister in Paris: Maas und Le Drian erklären Solidarität mit Großbritannien
  • Vogelschiss oder Fettnäpfchen? Umfrage beim Gauland-Nachwuchs
  • Bei der WM unerwünscht: Jagd auf russische Straßenhunde