US-Ostküste
Boston rüstet sich für Eisorkan

08.02.2013 - Der Blizzard, der an diesem Wochenende an der US-Ostküste erwartet wird, könnte der stärkste seit mehr als drei Jahrzehnten werden. Meteorologen rechnen mit heftigen Sturmböen und bis zu 50 Zentimeter Neuschnee in der Region um Boston. Vorsorglich sind schon vor dem Eintreffen des Eisorkans tausende Flüge gestrichen worden.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Virales US-Blizzard-Video: Und weg ist die Terrasse
  • "Snowzilla": Wie die US-Ostküste den Wintersturm erlebt hat
  • Geiselnahme: Stavanger-Kapitän schildert Menschenrechtsverletzungen
  • Schneesturm "Nemo": Blizzard legt Teile der US-Ostküste lahm
  • Betrug: Abwrackautos landen in Osteuropa und Afrika
  • US-Amerikaner zittern in Rekordkälte: "Das ist unglaublich!"
  • Harter Winter: Europa ächzt unter der Schneelast
  • Winterstürme in den USA: Südstaaten rufen Notstand aus
  • Extrem genaue Wettersimulation: "Jede einzelne Wolke"
  • Schreck vor laufender Kamera: "Jeez Louise!"
  • Dutzende Vermisste: Schneesturm im Himalaja - auch Deutscher unter den Toten
  • Opfer in den USA: Schneepflug tötet hochschwangere Frau