Mord im Auftrag der Drogenmafia
Ein Killer packt aus

18.02.2013 - Das weiße Pulver, das aus der Koka-Pflanze gewonnen wird, macht aus den Drogenbossen in Südamerika milliardenschwere Unternehmer. Doch auf dem Weg dahin hinterlassen sie jedes Jahr Hunderte von Toten - auf Seiten der Drogenfahnder und der Dealer. Es ist selten, dass Mitglieder der Verbrechersyndikate über ihre Taten sprechen. Der Auftragskiller des Medellin-Kartells - Spitzname "Popeye" - tut noch mehr: Er brüstet sich damit. (17.02.2013)

Zum Artikel

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Teure Notfälle: 450 Euro für eine kaputte Tür
  • Abstieg Ost: Armut in Halle-Neustadt
  • Jagd auf Putins Feinde: Russische Killerkommandos in der Ukraine
  • Türöffnung für 600 Euro: Die Betrugsmaschen der Schlüsseldienste
  • Leipziger Syrer über Terroristen Albakr: "Er hat sich gewehrt und versucht zu fliehen"
  • Verhafteter Marcin "Lolli" Kolompar: Die Geschichte eines Enkeltrickbetrügers
  • Kampf um die Macht: Bruderkrieg bei den Hells Angels
  • Essen ohne Geld: Die Food-Rebellen
  • Reliquienhandel: Jesus Maria und der Tote aus der Gruft
  • Wohnen in Berlin: Schnäppchen für rund drei Millionen
  • Vor 20 Jahren: Die Karriere des Stasi-Agenten Wax
  • Sonneborn rettet die EU: Diesmal muss Polen dran glauben