Ein Mädchen namens Christina
Deutsch-rumänisches Adoptionsdrama

27.04.2009 - Christina ist die Jüngste der Familie Biemüller. Ein Pflegekind, von dem heute niemand weiß, wie lange es noch bleiben darf. Die eigentliche Heimat des Mädchens ist Giulvaz, ein Dorf im äußersten Westen Rumäniens. Hier heißt sie Nicoleta, hier leben ihre Eltern und ihre neun Geschwister. (26.04.2009)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Abgeschoben: Die Ranch der ungeliebten Adoptivkinder
  • Tote Lea-Sophie: Mädchen wog nur noch 7,7 Kilo
  • Kampf ums Kind: Das neue Sorgerecht und seine Folgen
  • Würgen bis zum Tod: Ohnmachtsspiele bei Kindern
  • Leben in bitterer Armut: Die Müllkinder von Rumänien
  • Elternflucht: Die verlassenen Kinder der DDR
  • Zurück im Drogenmilieu: die Geschichte der Christiane F.
  • Jugendamtsversagen: Missbrauch von Kindern in Pflegefamilien
  • Vor 20 Jahren: Die Kinder vom Bahnhof Bukarest
  • Zurück nach Russland: Das umgetauschte Adoptivkind
  • Ein Kind zur Pflege: Mutterglück ohne Schwangerschaft
  • Rumänien: Das zweite Leben der Kinder von Cighid