Ein Neonazi schlägt sich durch
SS-Siggi im Dortmunder Stadtrat

16.06.2014 - Über Siegfried Borchardt lässt sich vieles sagen: Er ist ein ehemaliger Hooligan-Anführer, er ist vorbestraft wegen Körperverletzung und Volksverhetzung, er ist ausländerfeindlich, homophob und eindeutig rechtsradikal. Und am meisten stört den Mann, dass man ihn "SS-Siggi" und nicht "SA-Siggi" nennt. Seit Mai sitzt der Spitzenkandidat der Partei "Die Rechte" im Dortmunder Stadtrat. (15.06.2014)

Empfehlungen zum Video
  • "Roter Siggi" und "Peppone"
  • Dr. Fiechtner und die Gangsterrapper: Auf Stimmenfang mit der AfD
  • Neues von Torontos Bürgermeister: Rob Ford rennt Kollegin über den Haufen
  • Top-News: Das Wichtigste des Tages
  • Tumulte bei Stadtratssitzung in Charlottesville: "Ich kriege das nicht aus meinem Kopf"
  • Polizeivideo aus Texas: Schwarzer Stadtrat wird bei Polizeikontrolle getasert
  • Torontos Skandal-Bürgermeister: Rob Fords endlose Entschuldigungen
  • Schwerpunktsendung: NRW vor der Wahl: Zwischen Sozialfall und Schickimicki
  • Eine Frage des Glaubens: Facharzt für Nächstenliebe
  • Vor 20 Jahren: Bigfoot, der amerikanische Yeti
  • Vor 20 Jahren: Wie starb Heinrich Heine?
  • Vor 20 Jahren: Service-Wüste Deutschland
  • Vor 20 Jahren: Fleischerkrieg im Prenzlauer Berg