Das Spiel mit dem Tod
Ein Online-Game treibt Jugendliche in den Suizid

13.06.2017 - Es gibt Orte, die sollten labile Jugendliche lieber meiden. Das Internet gehört dazu. Wie untertrieben diese Behauptung ist, zeigt eine Reihe von Todesfällen in Russland. Alle Opfer haben zuvor an einem Online-Spiel teilgenommen, dass sie nach 50 Tagen und etlichen Prüfungen dazu auffordert, sich selbst zu töten. Suizid als letzte Challenge. Zurück bleiben Eltern, die um ihre Kinder trauern und dabei trotzdem noch die Kraft finden, andere vor den Gefahren in der digitalen Welt zu warnen. (11.06.2017)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Vor 20 Jahren: Kadettenschule in Russland
  • Vor 20 Jahren: Wahlkampf in Moskau
  • Vor 20 Jahren: Illegale Bernsteinsucher
  • Vor 20 Jahren: Journalist in Moskau ermordet
  • Vor 20 Jahren: Krieg in Grosny
  • Vor 20 Jahren: Moskaus Schattenseiten
  • Tag der Befreiung: Russen feiern in Berlin
  • Jagd auf Putins Feinde: Russische Killerkommandos in der Ukraine
  • Vor 20 Jahren: Moskau zwischen Goldrausch und Gewalt
  • Vor 20 Jahren: Russlanddeutsche Kämpfer in Tschetschenien
  • Propagandakrieg in den sozialen Medien: Ehemalige Mitarbeiterin packt über Putins Trollfabriken aus
  • Vor 20 Jahren: Deutsch-russischer Plutoniumschmuggel