Atomkatastrophe Fukushima
Noch 40 Jahre aufräumen

08.03.2013 - Zwei Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima berichtete ein Tepco-Arbeiter vom 11. März 2011 in dem havarierten Kraftwerk. Das Ansehen des Atomkonzerns Tepco in Japan könnte derweil kaum schlechter sein. Nur auf öffentlichen Druck hin veröffentlichte Tepco nun interne Videos von Sitzungen seines Krisenstabs. Auch noch Wochen nach der Havarie ging es dort hektisch zu.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Aufräumen bei der SPD: Zehn Jahre auf Bewährung
  • Aufräumarbeiten in Chile: Silo stürzt auf Bagger
  • Tief "Axel": Aufräumen nach der Sturmflut
  • Triftern in Bayern: Aufräumen nach der Flutkatastrophe
  • Grundwehrdienst: Aufräumen, wischen und schießen
  • Russland droht Olympia-Sperre: Leichtathletik versinkt im Doping-Sumpf
  • Müllabfuhr im All: Putz-Satellit jagt Weltraumschrott
  • Top-News: Das Wichtigste des Tages
  • FDP-Debakel: Wegducken statt aufräumen
  • kicker.tv: HSV-Boss Hoffmann - Aufräumen im Chaos
  • Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht: Asyl mit der Christen-Masche
  • Ziemlich beste Freunde: Äffchen und Hündin sind unzertrennlich