Rede zur Zukunft der EU
Macron fordert "Neugründung Europas"

26.09.2017 - Frankreichs Präsident Macron hat sich für ein "souveränes, vereinigtes" Europa ausgesprochen. In seiner lange erwarteten Rede zur Zukunft der EU forderte er einen eigenen Etat für die Eurozone sowie eine gemeinsame Eingreiftruppe.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Videoeinschätzung aus Davos: "Merkel und Macron haben sich in Stellung gebracht"
  • Trauerzeremonie für getöteten Gendarmen: Nach Terroranschlag
  • Krügers Engagement gegen rechts: "Es darf nie wieder so passieren"
  • Vorwürfe gegen Mavericks-Mitarbeiter: Nowitzki fordert Aufklärung
  • Weltwirtschaftsforum in Davos: Selbstbewusster Umgang mit Trump
  • Weltwirtschaftsforum in Davos: Kosten, Zahlen, Teilnehmer
  • Russischer Ex-Doppelagent: Ermittler finden Giftspuren an Skripals Haustür
  • EU-Türkei-Gipfel: "Keinerlei konkrete Kompromisse erreicht"
  • Florida: Parlament lehnt schärferes Waffenrecht ab
  • Türkischer Wahlkampf in Deutschland: "Nicht ob, sondern wie"
  • 70 Jahre Staatsgründung: Bundestag bekennt sich klar zum Existenzrecht Israels
  • Berlin demonstriert gegen Judenhass: "Wir erleben offenen Antisemitismus"