Mutmaßlicher Entführer von Ohio
Staatsanwaltschaft prüft Todesstrafe

10.05.2013, 10:26 Uhr - Der mutmaßliche Entführer in Cleveland soll bei seinen Opfern mehrere Fehlgeburten absichtlich herbeigeführt haben. Die Staatsanwaltschaft hat angekündigt, zu prüfen, ob sie die Todesstrafe für Ariel Castro fordern kann. Inzwischen hat sich Castros Mutter zur Tat geäußert.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Goman-Clan: Ein Leben in Saus und Braus - trotz Hartz IV
  • Verhaftung von Audi-Chef Stadler: Staatsanwaltschaft vermutet Verdunklungsgefahr
  • Mutmaßlicher Serientäter in Pakistan: Todesstrafe für Mord an Siebenjähriger
  • Prozess um Anschlag an Düsseldorfer S-Bahnhof: Staatsanwaltschaft kündigt Revision an
  • Jagd auf Nazi-Verbrecher: Ein 95-Jähriger vor dem Jugendrichter
  • Attacke im Flughafen: Täter von Fort Lauderdale droht die Todesstrafe
  • Prozess in Vietnam: In Berlin entführtem Geschäftsmann droht Todesstrafe
  • Verfolgungsjagd in Essen: Flucht über Kantsteine und rote Ampeln
  • Hawaii: Taucher schwimmen mit riesigem Weissen Hai
  • Britisches Königshaus: Prinz Philip in Autounfall verwickelt
  • Amateurvideo: Explosion in Lyon
  • Flughafen von Los Angeles: Angestellte protestieren gegen Shutdown