Mutmaßlicher Entführer von Ohio
Staatsanwaltschaft prüft Todesstrafe

10.05.2013 - Der mutmaßliche Entführer in Cleveland soll bei seinen Opfern mehrere Fehlgeburten absichtlich herbeigeführt haben. Die Staatsanwaltschaft hat angekündigt, zu prüfen, ob sie die Todesstrafe für Ariel Castro fordern kann. Inzwischen hat sich Castros Mutter zur Tat geäußert.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Mutmaßlicher Serientäter in Pakistan: Todesstrafe für Mord an Siebenjähriger
  • Mahnwache für Kampfhund: "Er ist unser Chico Guevara"
  • Nach Amokfahrt in Münster: Polizei identifiziert Todesopfer
  • Türkei-Korrespondent: Deniz Yücel ist frei
  • Cottbus: Nach Angriff auf Flüchtlinge - Polizei fahndet öffentlich
  • New York: Freiheitsstatue nach Protestaktion geräumt
  • Wie im Fall Skripal: Zwei Briten mit Nowitschok vergiftet
  • Pure Freude: Britische Passagiere erfahren Elfmeter-Ergebnis
  • Gigant auf Tuchfühlung: Wassersportler filmen Riesenhai
  • Verwirbelt: Qualle verfängt sich in Luftkringel
  • Re: Das Trauma der Augenzeugen: Leben mit dem Terror
  • Neuer Weltrekord: 26 Wassermelonen in einer Minute