Problemlösung in Tibet
Straße frei dank Sprengstoff

08.05.2012 - Ein Erdrutsch hat die Straße zwischen Lhasa in Tibet und dem nepalesischen Katmandu unpassierbar gemacht. Die örtlichen Behörden wählten eine brachiale Lösung: Sie ließen die Gebirgsstraße freisprengen.

Mehr zu:
Empfehlungen zum Video
  • Abgesackte Straße: Tote und Verletzte durch riesiges Erdloch
  • Schlangenblut trinken, Skorpione essen: Dschungeltraining für US-Militärs
  • Schlacht um Ost-Ghuta: Leben in der Bomben-Hölle
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Dramatisches Video: Flugzeug verliert Teile des Triebwerks
  • Schwerer Erdrutsch in Rom: Straße bricht weg - Autos stürzen in die Tiefe
  • Rettung dank Airbag: Snowboarder entkommt Lawine
  • Roboter als Lehrer: Pilotprojekt in Finnland
  • Mahnwache für Hund Chico: "Er ist unser Freiheitskämpfer, unser Held"
  • Zum 92. der Queen: Artillerie in London
  • Schüler in den USA: Tausende demonstrieren gegen Waffengewalt