Problemlösung in Tibet
Straße frei dank Sprengstoff

08.05.2012 - Ein Erdrutsch hat die Straße zwischen Lhasa in Tibet und dem nepalesischen Katmandu unpassierbar gemacht. Die örtlichen Behörden wählten eine brachiale Lösung: Sie ließen die Gebirgsstraße freisprengen.

Mehr zu:
Empfehlungen zum Video
  • Behörden-Panne: Privatmann ersteigert Straße
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Zündende Idee: Sprengstoff statt Eisbrecher
  • Explosiver YouTube-Erfolg: Sprengstoff, Felsen und ein Video
  • Verzweifelte Kohle-Kumpel auf Sardinien: Streik mit 350 Kilogramm Sprengstoff
  • Dashcam-Video: Kleinflugzeug streift Stromleitung und stürzt auf Straße
  • Ortstermin: Posse um die Witzleben-Straße
  • Hongkong: Geldtransporter verliert Millionen auf der Straße
  • Bürgerliche Kochkunst: Das große Fressen ist vorbei
  • Nur Bedürftige mit deutschem Pass? "Tafel"-Gründerin distanziert sich
  • SPD-Mitgliedervotum: "So sollte es nicht sein"
  • Sturz vom Balkon: Fünfjähriger wird mit Teppich aufgefangen