Ermittlungsakte Love Parade (Teil 1)
Chronik einer Katastrophe

04.07.2011 - Was genau bei der Love Parade 2010 in Duisburg alles schiefgelaufen ist, hat nach monatelangen Ermittlungen die Staatsanwaltschaft Duisburg erstmals in einem Bericht aufgeschrieben. Über 2500 Zeugen haben die Ermittler vernommen. Danach steht eine Mitschuld der Polizeiführung an der Katastrophe im Raum. Für einige Besucher der Love Parade begann der 24.07.2010 auf einem Campingplatz. (03.07.11)

Empfehlungen zum Video
  • Gefährliche Asteroiden-Flugbahn: Nasa erwägt Einsatz von Atomwaffen
  • Webvideos der Woche: Ein brandgefährliches Telefonat
  • Russischer Nervengift-Entwickler: "Natürlich bestreitet der Kreml"
  • Alexej Nawalny: Putin-Kritiker bei Demonstration festgenommen
  • Bloß nicht bewegen: Gepard springt in Safari-Auto
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Israel: Antiterrorakademie für Touristen
  • Amateurvideo von Flugschau: Crash bei der Landung
  • Schnipp schnipp, hurra: Deutschland ist Weltmeister
  • Bodycam-Video: US-Polizist nach tödlichen Schüssen entlassen
  • Vor 20 Jahren: Streit um die Fuchsjagd
  • Antisemitismus unter arabischen Jugendlichen: "Du Jude!" als Schimpfwort