Ermittlungsakte Love Parade (Teil 1)
Chronik einer Katastrophe

04.07.2011 - Was genau bei der Love Parade 2010 in Duisburg alles schiefgelaufen ist, hat nach monatelangen Ermittlungen die Staatsanwaltschaft Duisburg erstmals in einem Bericht aufgeschrieben. Über 2500 Zeugen haben die Ermittler vernommen. Danach steht eine Mitschuld der Polizeiführung an der Katastrophe im Raum. Für einige Besucher der Love Parade begann der 24.07.2010 auf einem Campingplatz. (03.07.11)

Empfehlungen zum Video
  • Gefährliche Asteroiden-Flugbahn: Nasa erwägt Einsatz von Atomwaffen
  • Der Weg zum Gipfeltreffen in Singapur: Vom "Raketenmann" zum "netten" Diktator?
  • Merkel und Seehofer: Wie kam es zum Streit?
  • Vulkanausbruch in Guatemala: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte
  • Im Reptilienpark: Vier-Meter-Alligator attackiert Tierfilmer
  • Webvideos der Woche: Ein brandgefährliches Telefonat
  • Höhle in Thailand: Animation zeigt Rekonstruktion der Rettung
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Neuer Weltrekord: 26 Wassermelonen in einer Minute
  • Eingeschlossene Fußballmannschaft: Alle Jugendlichen und ihr Trainer befreit
  • Kampf um Internet-Sterne: Betrug mit Online-Bewertungen
  • Das Asyl-Dilemma an der deutsch-österreichischen Grenze: Grenzkontrollen in Bayern