Erst zuschlagen, dann anzeigen
Die neuen Tricks der Neonazis

11.03.2013 - Sachsen ist nicht das einzige Bundesland, in dem rechte Schläger vorkommen. Aber das Exemplar, das rund um den Ort Rochlitz sein Unwesen treibt, scheint besonders exemplarisch. Pierre N. war früher bei den braunen Kameraden von "Sturm 34", dann bei den rechten Kollegen der NPD und nach Feierabend macht er offenbar am liebsten Jagd auf Punker. Und nicht nur das - nachdem er seine Opfer angegriffen hat, zeigt er sie auch noch an - wegen Körperverletzung. (10.03.2013)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Leipziger Syrer über Terroristen Albakr: "Er hat sich gewehrt und versucht zu fliehen"
  • Braune Sportskameraden: Neonazi-Hooligans auf der Spur
  • Vor 20 Jahren: Neonazis in Israel
  • Terror von Rechts: Hintergründe zur Werwolf-Zelle
  • Vor 20 Jahren: Ein Dorf unter Neonazi-Verdacht
  • 25 Jahre SPIEGEL TV: Der braune Sumpf
  • Der nette Neonazi: Stil-Berater Patrick Schröder
  • Exklusiv: Neonazis und ihre Drohnenbomben
  • Comeback des gemeinen Deutschen: Proteste gegen Asylbewerber
  • Vor 20 Jahren: Die Skinheads von Magdeburg
  • Vor 20 Jahren: Der Mord von Hoyerswerda