Eskalation in Bahrain
Saudi-Arabien schickt tausend Soldaten

15.03.2011 - Die Lage im Golfstaat Bahrain droht zu eskalieren. Auf Wunsch des Königs sandte das Nachbarland Saudi-Arabien mehr als eintausend Soldaten nach Bahrain, um die örtlichen Sicherheitskräfte gegen die Proteste der Opposition zu unterstützen. Die Regierungsgegner bezeichneten den Einmarsch der Truppen als Kriegserklärung.

Zum Artikel

SPIEGEL TV News
Empfehlungen zum Video
  • Henning Mankell zum Angriff auf Gaza-Flotte: "Es macht mich wütend"
  • Während Trump-Rede: US-Handelsminister vom Schlaf übermannt
  • #TrumpOrb: Illuminati in Riad?
  • Proteste gegen Formel 1 in Bahrain: Grand Prix im Hochsicherheitstrakt
  • Bahrain: Sterben für die Demokratie
  • Bahrain: Mindestens drei Tote bei Protesten
  • Utrecht: 14-Jährige darf nicht um die Welt segeln
  • Staatsbesuch am Golf: Donald Trump beim Säbeltanz im saudischen Königshaus
  • Erste Auslandsreise des US-Präsidenten: Trump in Saudi-Arabien gelandet
  • Videoanalyse zu Trumps Staatsbesuch: "Er kommt als angeschlagener Präsident"
  • Öffentliche Strafen in Saudi-Arabien: Peitschenhiebe, Hinrichtungen, Amputationen
  • Saudi-Arabien: Polizei geht massiv gegen Einwanderer vor