"Euro-Hawk" Affäre
Verteidigungsminister lehnt Rücktritt ab

10.06.2013 - Etwas Reue? Ja. Ein Rücktritt? Nein. Obwohl Thomas de Maizière vor dem Verteidigungsauschuss zugegeben hat, schon früher als bisher behauptet Hinweise auf die Pleite bei der Aufklärungsdrohne "Euro Hawk" erhalten zu haben, will er weiter im Amt bleiben. Nun muss sich der Minister einem Untersuchungsausschuss stellen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Regierungskrise in Australien: Vizepremier Barnaby Joyce lehnt Rücktritt ab
  • US-Verteidigungsminister zu Bolton: "Ich hörte, sie seien die Reinkarnation des Teufels"
  • May lehnt Brexit-Vertrag ab: Heftiger Wortwechsel im Parlament
  • Florida: Parlament lehnt schärferes Waffenrecht ab
  • SPD-Vorsitz: Schulz schlägt Nahles als Nachfolgerin vor
  • Russische Muskelspiele: Kampfjets über dem Nordpol
  • EU-Türkei-Gipfel: "Keinerlei konkrete Kompromisse erreicht"
  • Schießtraining für US-Lehrer: "Ich will vorbereitet sein"
  • Bundesaussenminister: Deutschland stockt Hilfe in Syrien-Krise um eine Milliarde Euro auf
  • Trump trifft Macron: "Er ist perfekt"
  • Bundestagsabgeordnete über Bürgernähe: "Wir leben in einem Raumschiff"
  • Die Macrons im Weißen Haus: Zur Begrüßung eine Eiche