"Euro-Hawk" Affäre
Verteidigungsminister lehnt Rücktritt ab

10.06.2013 - Etwas Reue? Ja. Ein Rücktritt? Nein. Obwohl Thomas de Maizière vor dem Verteidigungsauschuss zugegeben hat, schon früher als bisher behauptet Hinweise auf die Pleite bei der Aufklärungsdrohne "Euro Hawk" erhalten zu haben, will er weiter im Amt bleiben. Nun muss sich der Minister einem Untersuchungsausschuss stellen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Debakel um Großflughafen: Wowereit lehnt Rücktritt ab
  • Zu Guttenberg: Der Selbst-Verteidigungsminister
  • Hongkongs Regierungschef unter Druck: Demonstranten fordern Leungs Rücktritt
  • Krise in Ägypten: Präsident Mursi lehnt Rücktritt ab
  • Nervöse CDU: Merkel lehnt Strategiewechsel ab
  • Trotz riesiger Rücklagen: Arbeitsagentur lehnt Beitragssenkung ab
  • US-Verteidigungsminister: Mattis distanziert sich von Trumps Presseschelte
  • Russland: Putin feuert Verteidigungsminister
  • US-Verteidigungsminister Panetta: "Aleppo ist Sargnagel für Assad"
  • Blitzbesuch: Verteidigungsminister Guttenberg in Afghanistan
  • NRA-Chef Wayne LaPierre: "Wir werden noch lauter!"
  • Uno-Botschafterin plaudert aus: Die Geschichte hinter Trumps "Rocket Man"