Ex-AWD-Chef
Maschmeyer soll Schröder eine Million gezahlt haben

04.03.2011 - Ex-AWD-Chef Carsten Maschmeyer soll nach SPIEGEL-Informationen eine Million Euro an Altkanzler Schröder für die Rechte an dessen Memoiren gezahlt haben. Berichte über das gute Verhältnis zwischen Maschmeyer und Schröder hatten bereits in der Vergangenheit für Aufsehen gesorgt.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Ex-AWD-Chef: Maschmeyer soll Schröder Million gezahlt haben
  • Der Altkanzler tanzt: Schlagerparty im Kleingarten
  • "Der Westen macht Fehler": Schröder erklärt die Kaukasus-Krise
  • Glückwunsch, Gerhard! Mit 65 ein Comeback
  • SPD - eine Zeitreise: Impressionen eines Niedergangs
  • Querschläger in der SPD: "Ich bin berüchtigt!"
  • Schröder warnt vor Linkskurs: SPD darf die Mitte nicht räumen
  • Auf verlorenem Posten: Klaus Uwe Benneter, SPD
  • Zurück in die Provinz: Die Tragik des Kurt Beck
  • Kurt Beck rechnet ab: Vertrauensbruch war Rücktrittsgrund
  • Dampferfahrt mit der SPD: Wowis "Gute-Laune-Tour"
  • Sigmar Gabriel: "Dorthin, wo es brodelt"