Joint Venture
Ex-Microsoft-Manager plant Cannabis-Imperium

01.06.2013 - Was Starbucks für den Kaffee ist, das soll seine Marke für Marihuana werden - so der Ex-Microsoft-Manager Jamen Shively. In Seattle im US-Bundesstaat Washington will der Unternehmer die Zentrale seines künftigen Cannabis-Imperiums aufbauen.

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Spanisches Dorf setzt auf Cannabis: No Dope - No Hope
  • District of Cannabis: Die Kiffer-Posse von Washington D.C.
  • Gras als grünes Gold: Cannabis-Convention in San Francisco
  • "Hanf-Spots" in Hollywood-Optik: Gesetzeshüter mit Haschkeksen
  • Süße Träume: Kampf für den Hanf
  • Rekord im Nasenblasen: Georgier lässt Wärmflaschen platzen
  • Cannabis-Langzeitstudie: Dümmer durch Dope
  • Kiffen gegen die Krise: Wie Cannabis den Staatshaushalt rettet
  • Spice und Salvia: Dröhnung aus dem Headshop
  • SPIEGEL TV Thema: Recht auf Rausch - Drogen als Lebens- und Genussmittel?
  • Berauschende Küche: Cannabis-Dressing für Gourmets
  • Virales Videoexperiment: Die Kiffer-Cops von Washington