Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod
SPIEGEL TV

28.11.2011 - Eigentlich sollte der Friedhof von Nischni Novgorod ein Ort der letzten Ruhestätte sein. Doch in den vergangenen Jahren wurden hier immer wieder Gräber geschändet. Nicht wahllos, sondern systematisch: Denn betroffen waren vor allem die Särge junger hübscher Frauen. Der mutmaßliche Täter heißt Anatolij Moskwin. (27.11.2011)