Exklusiv
Katastrophale Missstände in deutschen Mastanlagen

12.05.2014 - Verletzte Puten im Stall, Antibiotika zur Prophylaxe und sogar Tiere, die bei lebendigem Leibe aufgeschnitten werden. Bei Tochterunternehmen von "Hubers Landhendl" wird der Tierschutz massiv missachtet. Artgerechte Geflügelmast ist bei Preisen von 6,99 Euro pro Kilo jedenfalls nicht möglich. Steffen Vogel mit einem ebenso exklusiven wie erschreckenden Blick hinter die Stalltüren von "Hubers Landhendl". (11.05.2014)

Empfehlungen zum Video
  • Arbeitswelt: Massendiagnose Burnout
  • 100 Länderspiele: Vom Schweini zu Herrn Schweinsteiger
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Krieg im Irak: „Tote im Halbstunden-Takt”
  • Vor 20 Jahren: Flüchtlingselend in Goma
  • Griechisch-mazedonische Grenze: Idomeni versinkt im Schlamm
  • Vor 20 Jahren: Das Sterben der Innu-Indianer
  • Guatemala: Brand in Kinderheim - mindestens 22 Tote
  • Erstaufnahmelager Röszke: Erschütterndes Video aus ungarischem Camp
  • Armutszeugnis eines wohlhabenden Landes: Pflegenotstand in Deutschland
  • Waffensammler in Colorado: Mel Bernsteins bizarres Kriegsmuseum
  • Unschuldig im Gefängnis? Der "Badewannen-Mord" von Rottach