Extremsport in der Eiswüste
Basejump bei minus 30 Grad

10.12.2010 - Freier Fall bei minus 30 Grad. Der russische Extremsportler Valery Rozov ist für seine abenteuerlichen Basejumps bekannt. Jetzt zog es den 45-Jährigen an einen der unwirtlichsten und unspektakulärsten Orte der Welt. Das Königin-Maud-Land in der Antarktis.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Nordpol: Marathon bei Minus 30 Grad
  • Wetter in Deutschland: "Eher Frühsommer als Frühling"
  • Schnee, Sturm und Eis: Extremes Winterwetter in Europa
  • Warm anziehen: Es wird kalt in Deutschland
  • Andrea Nahles: Die polarisierende Spitzenfrau
  • Überwachung in China: Dusche für Verkehrssünder
  • Vulkanausbruch in Guatemala: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Amateurvideo von Flugschau: Crash bei der Landung
  • Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr: Bedingt einsatzbereit?
  • Laubsurfing für Fortgeschrittene: Der Waldwanderer
  • Ganz mieser Scherz: Falsche Bombendrohung führt zu Flugzeug-Evakuierung