Extremsport in der Eiswüste
Basejump bei minus 30 Grad

10.12.2010 - Freier Fall bei minus 30 Grad. Der russische Extremsportler Valery Rozov ist für seine abenteuerlichen Basejumps bekannt. Jetzt zog es den 45-Jährigen an einen der unwirtlichsten und unspektakulärsten Orte der Welt. Das Königin-Maud-Land in der Antarktis.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Fallschirm an Piercings befestigt: Ein Basejump, der unter die Haut geht
  • Basejumping in China: Kanadier wagt Sprung im Rollstuhl
  • Basejumping für Fortgeschrittene: Ein ganz besonderer Fall
  • Webvideos der Woche: Der Rückwärts-Vorwärts-Domino-Trick
  • Basejump aus 7700 Meter Höhe: 21 Tage rauf, 90 Sekunden runter
  • Riskanter Basejump: Im Blindflug durch die Wolkendecke
  • Basejump-Video: Flugshow über der Festung
  • Basejump-Seniorin: Adrenalinrausch zum 102. Geburtstag
  • Mit Helm, Fallschirm und Mut: Sprung von der dritthöchsten Brücke der Welt
  • Freier Fall zum Strand: Basejumper springt vom höchsten Cliff Großbritanniens
  • Albtraum auf Langstreckenflug: Kleinkind schreit acht Stunden lang
  • Südkorea abseits von Olympia: Was es mit dem "Penis-Park" auf sich hat