Comey im Geheimdienst-Ausschuss
FBI-Chef widerspricht Trump öffentlich

20.03.2017 - FBI-Chef Comey hat vor dem Geheimdienst-Ausschuss des US-Repräsentantenhauses Ermittlungen zum Präsidentschaftswahlkampf bestätigt. Keine Beweise gebe es für die Trump-Behauptung, dass Obama ihn abhören ließ.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • James Comeys Enthüllungsbuch: Ex-FBI-Chef vergleicht Trump mit Mafia-Boss
  • Trump Tower: Albtraum Luxusimmobilie
  • Andrew McCabe: FBI-Vize kurz vor Pensionierung gefeuert
  • Vor dem ersten Treffen: Was Trump und Kim verbindet
  • Interview für US-Fernsehsender: Ex-FBI-Chef nennt Trump "moralisch ungeeignet" fürs Präsidentenamt
  • Besuch beim US-Präsidenten: "Merkel hat einfach keinen Draht zu Trump"
  • Zuckerberg zu Datenskandal: "Das war ein großer Vertrauensbruch"
  • Flüchtlingstreck aus Mittelamerika: Trumps Kampf gegen die "Karawane"
  • Gespräch mit Sonderermittler Mueller: Trump will unter Eid zur Russlandaffäre aussagen
  • Deutsche Rentner verlassen Venezuela: "Die Leute schlachten Katzen und Hunde"
  • Viraler Audioclip: "Yanny", "Laurel" oder doch "covfefe"?
  • Trump über Gangmitglieder: "Das sind Tiere"