Comey im Geheimdienst-Ausschuss
FBI-Chef widerspricht Trump öffentlich

20.03.2017 - FBI-Chef Comey hat vor dem Geheimdienst-Ausschuss des US-Repräsentantenhauses Ermittlungen zum Präsidentschaftswahlkampf bestätigt. Keine Beweise gebe es für die Trump-Behauptung, dass Obama ihn abhören ließ.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • US Wahl: Republikaner wüten gegen Clinton und das FBI
  • Absprachen zwischen Trump-Team und Russland? FBI-Chef Comey bestätigt Untersuchungen
  • Trump vs. FBI: Im Spiegelkabinett der Lügen
  • Donald Trump: "Habe nie gesagt, dass ich Obamacare abschaffen werde"
  • Prügelei am Strand: Trump-Gegner treffen auf Trump-Fans
  • Umstrittene Aktion: Trump und die Navy-Seal-Witwe
  • Trumps erste Rede im US-Kongress: "Ein neues Kapitel amerikanischer Größe"
  • Rede vor US-Kongress: Trump bekennt sich zur Nato
  • Deutsche Trump Fans: "Finde ich klasse, dass der so verrückt ist"
  • Medienschelte: Trumps Angriff auf die Pressefreiheit
  • US-Verteidigungsminister: Mattis distanziert sich von Trumps Presseschelte
  • Pressekonferenz im Weißen Haus: Trump teilt aus - und lobt sich selbst