Absprachen zwischen Trump-Team und Russland?
FBI-Chef Comey bestätigt Untersuchungen

20.03.2017 - FBI-Chef Comey hat vor dem Geheimdienst-Ausschuss des US-Repräsentantenhauses Ermittlungen zum Präsidentschaftswahlkampf bestätigt. Keine Beweise gebe es für die Trump-Behauptung, dass Obama ihn abhören ließ.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • USA: Trump feuert FBI-Chef Comey
  • Comey im Geheimdienst-Ausschuss: FBI-Chef widerspricht Trump öffentlich
  • Geschasster FBI-Chef: Comey wollte Russland-Ermittlungen offenbar ausweiten
  • E-Mail-Affäre: Clinton knöpft sich FBI-Chef vor
  • Hillary Clinton über Wahlniederlage: Vorwürfe an FBI-Chef Comey und Putin
  • Anhörung des Ex-FBI-Chefs: Comey nennt Trump "Lügner"
  • Aussage von Ex-FBI-Chef: Trump-Unterstützer starten Kampagne gegen Comey
  • Video-Kommentar aus Saal 216: "Für Trump wird das unangenehm"
  • Videokommentar nach Comey-Anhörung: "Trump wurde auch entlastet"
  • Lawrow reagiert auf Comey-Entlassung: "You are kidding!"
  • Syrische Grenze: Gefechte zwischen Türkei und der Kurdenmiliz
  • SPD-Parteitag: So lief der Tag der Entscheidung
  • Parteitag: SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit der Union