Der Mann für die Seele
"Dann möchte ich nicht mehr Hoeneß heißen"

28.11.2016, 12:23 Uhr - Euphorisiert von dem Nordkorea ähnlichen Wahlergebnis hat sich Uli Hoeneß bei einem Fanklub-Besuch in altbekannter Wortgewalt gezeigt – als wäre er nie weg gewesen. Natürlich glaube er noch an den Meistertitel des FC Bayern, ansonsten „will ich nicht mehr Hoeneß heißen“, so der Präsident.

Empfehlungen zum Video
  • Wild-West auf dem Transfermarkt: Hoeneß redet Klartext
  • Hoeneß schwärmt von Heynckes: "Ein Sechser im Lotto plus Jackpot"
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Bescheidene Bayern: "Fahren als Außenseiter nach Dortmund"
  • Rummenigge über Hoeneß: "Nicht glücklich"
  • Trainerfrage bei den Bayern: Hoeneß-Aussage irritiert Heynckes
  • Wer wird Nachfolger von Karl-Heinz Rummenigge? ¿Kann Ihnen versichern, dass Oliver Kahn eine Rolle spielt¿
  • "Respektlose Berichterstattung": Die Bayern-PK der anderen Art
  • Jahreshauptversammlung beim FC Bayern: Hoeneß hält Zukunft mit Heynckes für möglich
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"