Heldts letzte Taten
Sportvorstand hat neuen Innenverteidiger im Visier

23.01.2016 - Es ist seine letzte Transferperiode in Verantwortung beim FC Schalke. Und Sportvorstand Horst Heldt will sich nichts nachsagen lassen. Die Suche nach einer Verstärkung für die Abwehr soll schon bald beendet sein. Heldt hofft auf eine zeitnahe Lösung - und einen starken Ersatz für Benedikt Höwedes.

kicker.tv
Empfehlungen zum Video
  • Tuchels "große Enttäuschung": Löw verzichtet erneut auf Castro
  • Ancelottis Wiesn-Taktik: Drei Bier für drei Punkte
  • Jürgen Klopp, der Realist: "Zu früh, um zufrieden zu sein"
  • "Schnellerklärer" Gisdol: Mit Geduld und guter Laune zum Erfolg
  • Balsam für die Seele: Schalke siegt gegen den Bundesliga-Frust
  • Stögers Kampfansage an die Bayern: "Niemand gibt sich geschlagen"
  • Schalker Krise: Eine Mentalitätsfrage
  • Der Triumphator: Simeone lässt Atlético träumen
  • 1:2 gegen Barcelona: Gladbach verpasst die Sensation
  • Bayerns 0:1 bei Atlético: "Einige Schwächen offenbart"
  • Der Allardyce-Skandal: Entlassung nach 68 Tagen
  • Reals Sieglos-Serie: BVB verdirbt Ronaldo-Show