14 Kameras pro Fußballplatz
Wie Hawk-Eye Torlinien überwachen will

20.12.2012 - Mit sieben Kameras pro Fußballtor will die Firma Hawk-Eye Fußballschiedsrichter unterstützen. Ein anderes Unternehmen setzt nicht auf Kameras, sondern auf ein Magnetfeld im Tor und einen Chip im Ball.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Kitty Hawk: Google-Gründer startet Tests für autonome Flugtaxis
  • Umweltschutz: Trauminsel wird zu No-go-Area
  • Utopia auf Tahiti: Plan für eine autonome Inselnation
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Filmstarts im Video: Für immer Feinde?
  • Weltumwelttag 2018: "Das Plastik-Armageddon stoppen"
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Deutsche Rentner verlassen Venezuela: "Die Leute schlachten Katzen und Hunde"
  • AfD-Demonstration: Kletterer will Gauland den Saft abdrehen
  • Italien: Cottarelli soll Regierungschef werden
  • Prawda-Videoanalyse: Die Wahrheit nach dem Spiel
  • Fifa-Kongress: Fußball-WM 2026 geht an USA, Kanada und Mexiko