Fischbeck räumt auf
Sperrmüllberge hinterm Deich

05.07.2013 - Das Dorf Fischbeck in Sachsen-Anhalt ist während des Hochwassers bundesweit bekannt geworden. In der Nähe der Ortschaft brach ein Elbedeich, die Wassermassen überfluteten Fischbeck und Dutzende andere Gemeinden im Hinterland. Nach der Flut kommen die Sperrmüll-Laster: Was einmal Inneneinrichtung war, wandert nun direkt auf die Müllkippe.

Empfehlungen zum Video
  • Überschwemmungen in Indien: Riesenwellen faszinieren Schaulustige
  • "Big Bang" auf Helgoland: "Ein großes Grollen"
  • Fahrrad-Cops: Der Arbeitsalltag der Kölner Mountainbike-Staffel
  • Kein Entkommen: Der Mafiaboss hinterm Schrank
  • Marcelos Tricktreffer: Von hinterm Tor über den Innenpfosten rein
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Taucher dreht Raubfisch auf den Rücken: Tigerhai in Trance
  • Helmkamera-Video: Deutscher Kajaker fällt 32 Meter tief
  • Stärkster Sturm seit 25 Jahren: Taifun "Jebi" trifft auf Japan
  • Raketensucksack: Geschwindigkeitsrekord mit Absturz
  • Arabische Großfamilien: Die Immobiliengeschäfte arabischer Clans
  • Tunesien: Sturzflut reisst Autos davon