Flitzer bei WM-Finale
Videobotschaft von "Pussy Riot"

16.07.2018, 19:05 Uhr - Nachdem vier Aktivisten beim WM-Finale in Moskau den Platz gestürmt hatten, hat die Punkband "Pussy Riot" die Aktion für sich beansprucht. In einer offenbar vorab aufgezeichneten Videobotschaft erklärten sie ihre Forderungen und Beweggründe.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Der Fall Skripal: Vergifteter Ex-Spion - May beschuldigt Russland
  • Russland in Zahlen: Die wichtigsten Fakten zur Wahl
  • Alexej Nawalny: Putin-Kritiker bei Demonstration festgenommen
  • Uno-Resolution: So lief die Uno-Abstimmung zur Waffenruhe in Syrien
  • Großdemo in Moskau: "Die ganze Welt ist gegen Russland"
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • Wie im Actionfilm: US-Polizist schießt durch eigene Windschutzscheibe
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Generaldebatte: Merkel begründet den Uno-Migrationspakt
  • AfD-Spendenaffäre: Merkel kontert Empörungsrede von Weidel