Räumung aufgeschoben
Gnadenfrist für den Dschungel von Calais

24.02.2016 - Ein französisches Gericht hat die Teilräumung des Flüchtlingslagers von Calais vorerst gestoppt. Die Behörden behaupten, es gehe um 1000 Bewohner - Helfer schätzen, dass weit mehr als 3000 Menschen vertrieben werden sollen.

Mehr zu:

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Brennpunkt Calais: Polizei setzt Tränengas gegen Flüchtlinge ein
  • Amateurvideo aus Calais: Touristen filmen Tränengaseinsatz gegen Flüchtlinge
  • Calais in Nordfrankreich: Eindrücke aus dem Flüchtlingslager
  • Flüchtlingsschule in Calais: "Ein Ort der Eintracht"
  • Flüchtlingsschule in Calais: "Ich will Lehrerin werden"
  • Gestrandet in Calais: Am Nadelöhr zum Neuanfang
  • Räumungstermin für "Dschungel von Calais" steht: Krawalle im französischen Flüchtlingscamp
  • Krise am Eurotunnel: Mehr Zäune und schärfere Gesetze sollen Flüchtlinge abschrecken
  • Amateurvideo aus Calais: Wie Flüchtlinge versuchen, nach Dover zu gelangen
  • Video aus Frankreich: Polizeigewalt gegen Flüchtlinge löst Empörung aus
  • Flucht durch den Tunnel: Polizei stoppt rund 200 Flüchtlinge
  • Flüchtlingsschule in Calais: "Kompliziert zu unterrichten"