Räumung aufgeschoben
Gnadenfrist für den Dschungel von Calais

24.02.2016 - Ein französisches Gericht hat die Teilräumung des Flüchtlingslagers von Calais vorerst gestoppt. Die Behörden behaupten, es gehe um 1000 Bewohner - Helfer schätzen, dass weit mehr als 3000 Menschen vertrieben werden sollen.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Calais: Massenschlägerei unter Migranten
  • Schlangenblut trinken, Skorpione essen: Dschungeltraining für US-Militärs
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Russischer Nervengift-Entwickler: "Natürlich bestreitet der Kreml"
  • Besuch bei einem Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" und seine Rakete
  • Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" schießt sich selbst 570 Meter in die Luft
  • Superkeime: Die tödlichen Feinde
  • Dresden: Fliegerbombe bei Entschärfung teilweise explodiert