Protest im Niemandsland
Flüchtlinge errichten Zeltlager in Serbien

26.12.2017 - Rund 150 Flüchtlinge haben im Grenzgebiet von Serbien und Kroatien ein Protestcamp errichtet. Sie wollen so lange bleiben, bis sie nach Kroatien einreisen dürfen. Daran hindert sie bislang die kroatische Polizei.

Empfehlungen zum Video
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Affenlaute und Prügeleien: Serbien bestreitet Rassismus-Vorwurf
  • Flüchtlinge in Serbien: Die Vergessenen
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Termiten als Vorbild: Roboter errichten Gebäude
  • Weg ins Ungewisse: Der Flüchtlingstreck durch Serbien
  • Flüchtlinge: Ungarn riegelt Grenze zu Serbien ab
  • Griechisch-mazedonische Grenze: "Die Stimmung kippt"
  • Schlacht um Aleppo: Rebellen trotzen Panzern und Hubschraubern
  • Sicherheitslage in der Welt: Wie unsicher ist die aktuelle Situation?
  • Nach Freilassung von Deniz Yücel: "Es bleibt ein bitterer Beigeschmack"
  • Neuer Präsident Südafrika: "Ramaphosa muss einen Saustall ausmisten"