Züricher Forscher entwickeln neue Technik
Schweben auf Schallwellen

18.07.2013 - Ein unsichtbares Förderband lässt Materie schweben, mit Hilfe von Schallwellen. Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich haben einen Apparat entwickelt, der für Pharmazeuten und Chemiker sehr hilfreich sein könnte - und auch noch zeigt, wie schön Wissenschaft aussehen kann.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Schallwellen fürs Seelenheil: Gong-Bad mit "Wolfgong"
  • Der JetLev-Flyer: Aufsehen erregende Flugmaschine
  • Feuer in Bochumer Uniklinik: Zwei Tote, mehrere Verletzte
  • Zug-Attacke in Würzburg: "Handgemalte IS-Fahne" im Zimmer des Täters gefunden
  • Würzburg: Ermittler finden handgemalte IS-Flagge bei Zug-Angreifer
  • Augenzeuge über Anschlag in Nizza: "Unser Restaurant wurde zur Leichenhalle"
  • Videoanalyse zu Anschlag in Nizza: "Viele Menschen fangen einfach an zu weinen"
  • Wassersport-Panne: Absturz mit dem Jetpack
  • Mauerfall-Jubiläum: Die Party am Brandenburger Tor
  • Hoverboard-Prototyp: Der Traum vom Schweben
  • Weihnachtsinseln: Massenwanderung der Babykrebse
  • Meeresforschung: Minkwale mit Kameras ausgestattet