Als Hamburg brannte
Der Schwarze Block, die Krawall-Touristen und die Rolle der Polizei

19.07.2017 - Eine Woche nach G20 hat jeder begriffen: dieser Gipfel war nicht zu schaffen. Eine Erkenntnis, die die Verantwortlichen wohl schon vorher hatten. Wieviele Polizisten nötig gewesen wären, um Hamburg zu schützen, ist schwer zu sagen. Sicher scheint nur eins: Neben den Bewohnern waren es vor allem sie, die das Chaos ausbaden mussten. (16.07.2017)

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Umweltschutz: Trauminsel wird zu No-go-Area
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Gesichtserkennung: Amazon verkauft Software an US-Polizei
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Kita-Chaos in Berlin: "Und was mach ich jetzt?"
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Israel: Antiterrorakademie für Touristen
  • Nach Amokfahrt in Münster: Polizei identifiziert Todesopfer
  • Vogelschiss oder Fettnäpfchen? Umfrage beim Gauland-Nachwuchs
  • Bei der WM unerwünscht: Jagd auf russische Straßenhunde
  • Drei Monate tot im Baum: Die Leidensgeschichte des jungen Mark S.