Extremismusforscher zu G20-Gewalt
"Es hat einen gewissen Pilotcharakter"

13.07.2017 - Anwohner und Polizei berichten übereinstimmend, dass sie einen Gewaltexzess wie den in Hamburg zum G20-Gipfel noch nicht erlebt haben. Nach Ansicht von Extremismusforscher Tom Mannewitz wirkt das angerichtete Chaos für die Szene motivierend.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Fünf-Sterne-Fest in Rom: "Das ist keine Koalition mit Lega, nur ein Vertrag"
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Regierungswechsel in Spanien: Premier Rajoy verliert Misstrauensvotum
  • EU-Kommissionschef Juncker: "Italien braucht weniger Korruption"
  • Videoumfrage aus Italien: "Diese Parteien sind nicht in der Lage, ein Land zu führen"
  • Ukraine: Russischer Journalist in Kiew erschossen
  • Nordkoreanisches Testgelände: CNN-Reporter berichtet über Sprengung
  • Bamf-Affäre: Seehofer verspricht Transparenz
  • Nashville: Donald Trump wettert gegen Mexiko und Einwanderer
  • Währungskrise in der Türkei: "Erdogan ist verantwortlich für den Verfall der Lira"
  • Audio-Aufnahme von weinenden Kindern: "Das amerikanische Volk muss das hören"
  • Vor der Türkei-Wahl: "Das Rennen ist offen"