Der G20-Gipfel und die Syrien-Krise
Eiszeit in St. Petersburg

06.09.2013 - Es herrscht eine politische Eiszeit zwischen den Staatschefs Putin und Obama: Denn während der amerikanische Präsident in St. Petersburg Verbündete für einen Militärschlag gegen Syrien gewinnen möchte, versucht Putin genau dies zu verhindern. Nun ließen die USA verlauten: Sie sind zum Alleingang entschlossen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Sankt Petersburg nach dem Anschlag: "Die Menschen hier sind bedrückt"
  • St. Petersburg: Verletzte bei Sprengstoff-Explosion in Supermarkt
  • Russland: Explosionen in Metro von St. Petersburg 
  • Russland: Festnahmen bei Protesten gegen Rentenreform
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Großdemo in Moskau: "Die ganze Welt ist gegen Russland"
  • Alexej Nawalny: Putin-Kritiker bei Demonstration festgenommen
  • Russischer Oppositionspolitiker: Polizei dringt in Büroräume von Nawalny ein
  • Altkanzler bei Rosneft: "Schröder zeigte sich ahnungslos"
  • Saudische Erklärung zum Fall Khashoggi: "Das ist ein Märchen"
  • Grünes Direktmandat in Würzburg: Wie Patrick Friedl die CSU besiegt hat