G20-Gipfel in Hamburg
Polizeieinsatz gegen Protestcamp eskaliert

03.07.2017 - Eine Festnahme und mehrere Verletzte: Die Polizei hat den Aufbau eines G20-genehmigten Protestcamps torpediert und das Gelände geräumt. Sie setzte Pfefferspray ein. Demonstranten sprechen von einem "rechtspolitschen Skandal".

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Festgenommener Syrer in Hessen: Widerstand gegen Abschiebung eskaliert
  • Ein Jahr nach G20 in Hamburg: "Zwei große Fragen sind noch nicht geklärt"
  • Polizeieinsatz in Ellwangen: "So eine Situation haben wir noch nie erlebt"
  • Unruhen in Nicaragua: "Die Regierung hat ihn umgebracht"
  • Krügers Engagement gegen rechts: "Es darf nie wieder so passieren"
  • Akademikerball in Wien: Tausende demonstrieren gegen Rechts
  • Spinne gegen Roboter: Wer springt weiter?
  • Katalonien-Konflikt: Zusammenstösse zwischen Polizei und Demonstranten
  • Einsatz gegen Kurden: Türkischer Hubschrauber in Syrien abgeschossen
  • Rugby in Frankreich: Endzone im Schwimmbecken
  • Amateurvideo: Wasserwirbel fasziniert Badegäste
  • Bootsunglück mit 17 Toten: Frau verliert neun Verwandte