Gaddafis letztes Aufgebot?
Frauen und Kinder an die Front

28.04.2011, 16:20 Uhr - Die EU fürchtet eine dramatische Zuspitzung der humanitären Lage in der umkämpften libyschen Stadt Misurata. Die Evakuierung von Verletzten ist kaum noch möglich und die Versorgung der Menschen mit Lebensmitteln unterbrochen. Gaddafis Armee rekrutiert inzwischen auch Frauen und Kinder.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Rohingya-Frauen: Gejagt, gefoltert, vergewaltigt
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Südkorea: Setzt dem Schönheitswahn ein Ende
  • Frauen ans Steuer: Wahrer Fortschritt in Saudi-Arabien?
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Sexismus in Japan: Uni ließ Frauen absichtlich durchfallen
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • US-Einwanderungspolitik: "Haben Sie gar kein Mitgefühl?"
  • Klimaaktivistin Thunberg in Brüssel: "Sie werden als die größten Schurken aller Zeiten in Erinnerung bleiben"
  • Taxifahrer vs. Scheuer: "Dann legen wir die ganze Republik lahm"