Gewalt im Gazastreifen
US-Regierung macht Hamas verantwortlich

15.05.2018 - Bei Protesten gegen die neue US-Botschaft in Jerusalem sind jüngsten Angaben zufolge mindestens 58 Palästinenser im Gazastreifen getötet worden. Am Dienstag tagt der Uno-Sicherheitsrat.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem: Dutzende Tote bei Palästinenser-Protesten
  • Israel: US-Botschaft in Jerusalem eröffnet
  • Tote bei Protesten in Gaza: Israel setzt Tränengas-Drohnen ein
  • Enthüllungsbuch über Trump-Regierung: "Der Präsident belügt das amerikanische Volk"
  • Massenproteste am Gaza-Streifen: Schüsse, Reifen, Tränengas
  • Mexiko-Stadt: Killer im Mariachi-Kostüm töten fünf Menschen
  • Tory-Parteitag: Konservative feiern Boris Johnson
  • Gazastreifen: Zwei Tote nach israelischem Luftangriff
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Neue Vorwürfe von Erdogan: "Das ist sehr schade!"
  • Krim: Mehrere Tote nach Explosion in Schule
  • Merkel zu Brexit-Verhandlungen: "Durchbruch ist noch nicht gelungen"