Gefälschte Porsche
Das Geschäft mit Oldtimer-Sportwagen, die keine sind

04.07.2017 - 911RS Leichtbau. Wissen Sie, was das ist? Ein Porsche im Wert von etwa einer Million Euro. Allerdings nur, wenn er echt ist und keine Mogelpackung aus zusammengeschusterten Einzelteilen. Doch genau das scheint immer öfter der Fall. In Deutschland boomt das Geschäft mit gefälschten Oldtimer-Sportwagen. Viele Bauteile werden vorher gestohlen und zwar gerne dort, wo die Porsche-Dichte am höchsten ist: in Hamburg. (02.07.2017)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Neuer Porsche 911 R: Ohne Schnickschnack
  • Porsche-Legende 356: Hör mal, wer da knattert
  • Dreckschleuder Diesel: Schwerer Verdacht gegen den Porsche Cayenne
  • Porsche mit 500 PS: Testfahrt mit dem neuen 911 GT3
  • 50 Jahre Porsche 911: Gefährt für die Generation Bleifuß
  • Supercars für Superreiche: Unterwegs mit Carspotter "Shmee 150"
  • Jagd auf exotische Autos: Unterwegs mit Carspottern
  • Geklaut, zerlegt und verschoben: Grenzverkehr mit gestohlenen Luxusautos
  • First-Class-Ausbildung: Flüchtlinge beim Sportwagenhersteller Porsche
  • Auf der Suche nach Passfälschern: Die Bundespolizei in Nigeria
  • Deutsche in der Schuldenfalle: Alltag einer Gerichtsvollzieherin
  • Absperrung ignoriert: Porsche bleibt in frischem Zement stecken