Wenn Bilder lügen
Elvis ohne Tolle

11.10.2012 - Sie wurden verschönert, verändert oder gefälscht: Manipulationen gehörten schon immer zur Fotografie - nicht erst seit es Photoshop gibt. Das beweist die Ausstellung "Faking It: Manipulated Photography before Photoshop" im New Yorker Metropolitan Museum of Art.

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Beatles in Nahaufnahme: Bislang unveröffentlichte Fotos ausgestellt
  • Meister des Augenblicks: Cartier-Bresson-Ausstellung im MoMA
  • Abschied: Atlantis von ISS abgedockt
  • Parteitag: SPD übt Geschlossenheit
  • "Met Ball" in New York: Laufsteg für die Stars
  • New York: Passant klaut Goldschatz aus offenem Lieferwagen
  • Wachsweich: Karlotta knetet Promis
  • Google Glass: Alter Meister mit neuer Technik
  • Überfall auf Juwelier in New York: Polizei veröffentlicht Überwachungsvideo
  • Selbstversuch in Tokio: In Liebe zusammengeschweißt
  • Fotograf James Morgan: Auf Nähe und Distanz in Sri Lanka
  • Aktfotografie: Paolo Roversi und die Supermodels