Geheimdienste
Trojaner außer Kontrolle

17.10.2011 - Obwohl die halbe Welt mittlerweile ihr Leben auf Facebook gestellt hat, reagiert sie empfindlich, wenn der Staat mit Trojanern in die Computer seiner Bürger einmarschiert. Selbst wenn es sich bei den Ausgespähten um potentielle Verbrecher handelt. Längst stellt sich nicht mehr die Frage nach dem "Wie", sondern nur noch nach dem "Wie weit". Wie weit dürfen Ermittler sich in das digitale Privatleben von Verdächtigen einschleichen? (16.10.2011)

SPIEGEL TV Magazin
Empfehlungen zum Video
  • Virtueller Raubzug: Hacker klauen unveröffentlichte Songs
  • Zwickauer Zelle: Das Leid der Angehörigen der Terroropfer
  • Archäologie: Irrgärten der Unterwelt
  • Hells Angels Berlin: Auferstanden von den Toten
  • Tatfahrzeug Vollernter: Der geklaute Weinberg
  • Affären: Verdeckte Ermittler als Provokateure
  • Wischmeyers Landfrust: Die Verfassungsschutzlurche und die Vorratsdatenvernichtung
  • Mordfall Sonja: Anklage nach Freispruch
  • Cyber-Grooming: Mit ein paar Klicks ins Kinderzimmer
  • Heimlich gefilmt: Matthäus-Deal mit den WM-Karten
  • Mieter machen mobil: Demo gegen Leerstand