Schiffsunglück von Genua
Frachter rammt Kontrollturm

08.05.2013 - Der Anblick erweckt Erinnerungen an die verunglückte Costa Concordia: Diesmal liegt ein Containerschiff im Hafen von Genua, der 240 Meter lange Koloss hatte aus noch ungeklärten Gründen einen Kontrollturm im Hafen gerammt - dabei sind mindestens drei Menschen zu Tode gekommen. Retter suchen nach mehreren Vermissten.

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Unglück der "Norman Atlantic": Evakuierung abgeschlossen
  • Unglück der "Norman Atlantic": Evakuierung abgeschlossen
  • Costa Concordia: Hunderte kommen zu Gerichtsprozess
  • kicker.tv: Genua-Krawalle - die traurige Chronik eines Fußballkriegs
  • Kampf gegen die Zeit: Bergungsteam versucht, Öl abzupumpen
  • Top-News: Das Wichtigste des Tages
  • Festakt in Rom: Spanische Treppe in neuem Glanz
  • Schiffsunglück im Mittelmeer: Mehr als 40 Flüchtlinge ertrunken
  • Nach Erdbeben in Italien: Kater Pietro aus Trümmern gerettet
  • Minderjährige Flüchtlinge: "Ich will es noch einmal versuchen"
  • Schiffsunglück in China: Rettern vom Jangtse läuft die Zeit davon
  • Düstere Stille in Italien: Notstand nach dem Beben