Gewollter Blackout
Online-Dienste protestieren gegen Internetsperren

18.01.2012 - Online-Dienste wie Wikipedia, Google und andere protestieren mit einer Selbstblockade gegen ein US-Gesetz, das Urheberrechte schützen soll. Die Netzgemeinde fürchtet Zensur.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Videobotschaft: US-Basketball-Stars gegen Polizeigewalt
  • Proteste gegen Türkeis Syrien-Offensive: Polizei löst Kurden-Demo in Köln auf
  • Russischer Oppositionspolitiker: Polizei dringt in Büroräume von Nawalny ein
  • Online-Supermarkt: Roboter-Armee geht shoppen
  • Alexej Nawalny: Putin-Kritiker bei Demonstration festgenommen
  • 1173 Mal Blut gespendet: Australier rettet Leben von mehr als 2 Millionen Babys
  • Schüler in den USA: Tausende demonstrieren gegen Waffengewalt
  • AfD-Demo in Berlin: Tausende Gegner und Anhänger auf der Straße
  • Birmingham: Tierschutzaktivisten stürmen weltgrößte Hundeschau
  • Massenkundgebung in Katalonien: 315.000 fordern die Freiheit von neun Separatisten
  • Projekt Natick: Datenriese versenkt Rechenzentrum im Meer
  • Videospiele mit Körpereinsatz: Virtual-Reality-Fußball im Test