Ministerin Giffey in Chemnitz
"Wir handeln!"

31.08.2018 - Franziska Giffey ist die erste Verteterin der Bundesregierung, die nach der tödlichen Messerattacke in Chemnitz, die Stadt besucht. Sie legte einen Kranz nieder und fordert Prävention, Engagement und den Zusammenhalt zwischen Politik und Zivilgesellschaft.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Chemnitz: "Die Polizei ist heute deutlich massiver vor Ort"
  • Augenzeugenvideo aus Chemnitz: Wie sich Rola Saleh allein gegen den Mob stellte
  • Kritik an Äusserung von Maaßen: "Keine Beweise für Hetzjagd in Chemnitz"
  • "Spurwechsel": Integriert, angestellt - und trotzdem droht die Abschiebung
  • Zehn Jahre nach der Weltfinanzkrise: Wie sicher sind die Banken heute?
  • Umfrage in Chemnitz und Bundestag: "Sie hoffen, dass sie dich plattmachen können"
  • Kretschmer zu Chemnitz: "Es gab keine Hetzjagd"
  • Chemnitz nach den Ausschreitungen: "Das ist nicht das Chemnitz, das ich kenne"
  • Rechte Kundgebung in Köthen: Voererst kein zweites Chemnitz
  • Klimawandel in Bolivien: Auf dem Trockenen
  • Hans-Georg Maaßen: Verfassungsschutzchef muss gehen - und wird befördert
  • Videoanalyse zum Korea-Gipfel: "Das ist ein großes Zeichen von Moon Jae"