Gingrichs Überraschungs-Comeback
Sieg des Anti-Romneys

22.01.2012 - Newt Gingrich hat die Vorwahl der Republikaner in South Carolina mit 40 Prozent der Stimmen gewonnen. Noch vor einer Woche lag Rivale Mitt Romney weit vor ihm. Doch der Multimillionär scheiterte, weil viele Wähler ausgerechnet den Anti-Romney suchen.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Posen, beten, wählen im US-Wahlkampf: Wie Muskelmänner und Jesus-Jünger entscheiden
  • Pullunder-Truppe vs. Multimillionär: Ungleicher Zweikampf am Super Tuesday
  • Triumph in Florida: Romney schlägt zurück
  • Romneys Beinahe-Blamage: Zitterpartie ohne Heimvorteil
  • Pokémon vs. Welt-Umarmung: Große Gesten im US-Wahlkampf
  • Vorwahlen in Iowa: Radikal auf Stimmenfang
  • Trump nach US-Vorwahlen: "Nur einer hat alles richtig gemacht: Ich!"
  • Videoanalyse zu Donald Trump: "Ein besonderer Sieg"
  • Newt Gingrich: Das Urgestein
  • Redeausschnitt Gingrich (engl.): "Der einzige, der Obama schlagen kann"
  • Santorum beendet Vorwahlkampf: Obamas Osterei-Attacke auf Romney
  • Romney vs. Gingrich: Heftiger Schlagabtausch in TV-Debatte