Gingrichs Überraschungs-Comeback
Sieg des Anti-Romneys

22.01.2012 - Newt Gingrich hat die Vorwahl der Republikaner in South Carolina mit 40 Prozent der Stimmen gewonnen. Noch vor einer Woche lag Rivale Mitt Romney weit vor ihm. Doch der Multimillionär scheiterte, weil viele Wähler ausgerechnet den Anti-Romney suchen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Wahlniederlage: Mitt Romneys komplette Rede
  • Scherzchen für die Sympathie: Romneys Swing-State-Strategie
  • US-Präsidentschaftswahl: Romney gesteht Niederlage ein
  • Isaac ärgert US-Republikaner: Romneys Hurrikan-Problem
  • "Ordner voller Frauen": Romneys Debatten-Patzer erntet Spott
  • Abtreibungs-Debatte in den USA: Romneys Frauenproblem
  • Romneys Vize-Kandidat: Paul Ryan und die Präsidenten-Panne
  • Kandidat für Vizepräsidentschaft: Paul Ryan wird Romneys Nummer zwei
  • Romneys Beinahe-Blamage: Zitterpartie ohne Heimvorteil
  • Haar-Pannen der Republikaner: Teuflische Betonfrisur vs. Mono-Braue
  • Sprecherin der US-Waffenlobby: Wer ist diese Frau?
  • Parkland-Schüler bei Donald Trump: "Ich schrieb ihnen, dass ich sie nie wieder sehe"