Gipfel der Peinlichkeit
Berlusconi und sein "Scheißland"

02.09.2011 - Berlusconi nennt Italien ein "Scheißland". Der Hintergrund ist die Festnahme eines Mannes, dem der Regierungschef Geld für eine Falschaussage im Sexskandal gezahlt haben soll.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Nach Schüssen auf Afrikaner: Berlusconi nennt Migranten "soziale Bombe"
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Kindheitstraum erfüllt: Japaner entwickeln riesigen Transformer
  • 50 Jahre nach Attentat: Das Vermächtnis von Martin Luther King
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Sensationsfund: Neues Organ im menschlichen Körper entdeckt?
  • Schießtraining für US-Lehrer: "Ich will vorbereitet sein"
  • DER SPIEGEL live auf der Ericusspitze: Ein Jahr Trump
  • Nordkoreakonflikt: Trump sagt Treffen mit Kim Jong Un ab