Gipfel der Peinlichkeit
Berlusconi und sein "Scheißland"

02.09.2011 - Berlusconi nennt Italien ein "Scheißland". Der Hintergrund ist die Festnahme eines Mannes, dem der Regierungschef Geld für eine Falschaussage im Sexskandal gezahlt haben soll.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Nach Schüssen auf Afrikaner: Berlusconi nennt Migranten "soziale Bombe"
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Vor Treffen mit Kim Jong Un: "Werde binnen einer Minute wissen, ob er es ernst meint"
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Kindheitstraum erfüllt: Japaner entwickeln riesigen Transformer
  • 50 Jahre nach Attentat: Das Vermächtnis von Martin Luther King
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Kroatischer Fußball: "Du bist entweder Held oder Verräter"
  • Schlechte Lebensbedingungen: Proteste im Irak eskalieren - mehrere Tote
  • Unruhen in Nicaragua: "Die Regierung hat ihn umgebracht"