Globalisierung
Tierische Passagiere in Frankfurt

12.07.2010 - Es gibt Scharen von Lebewesen, die unbedingt reinwollen nach Deutschland. Zum Beispiel Schweine, lebende wie tote, gefrorene Fische, ganz oder im Stück, und haufenweise Obst und Gemüse. Am Frankfurter Flughafen gibt es eine eigene Abteilung von Veterinären, die sich nur um das Wohl und Weh der tierischen Passagiere kümmern. Was bei Schweinen mit Flugangst nicht ganz einfach ist. (11.07.2010)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Flughafen-Anschlag: Vom Realschüler zum islamistischen Attentäter
  • Iran: Provokation durch neue Atomanlage
  • Die Veterinäre vom Zoll (1): Seuchengefahr aus der Fremde
  • Die Veterinäre vom Zoll (6): Ein Koffer voll Fleisch aus Afrika
  • Betrunkene Russen: Bizarre Handyvideos der Polizei
  • Wodkaexzesse: Russische Polizisten filmen Betrunkene
  • Hightech Tiermedizin: Die Geburtsstation der Uni Giessen
  • Streit um Tierschutz: Der Affenzirkus von Hönow
  • Vor 20 Jahren: Leben an der Oder-Neisse-Grenze
  • Millionenboni trotz Krise (2): Gewinner und Verlierer
  • Millionenboni trotz Krise (3): Deutschland zwischen Zockern und Abgezockten
  • Ein Traditionshund in der Krise: Das Dackel-Desaster