Google-Chef in Nordkorea
Kritik und Spott für Eric Schmidt

09.01.2013 - Es sei eine "private und humanitäre" Reise, kommentierte Google-Chef Eric Schmidt seinen Nordkorea-Besuch. Trotzdem sorgte der Besuch in der Diktatur für viel Kritik - und für Spott im Netz.

Mehr zu:
Empfehlungen zum Video
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Kita-Chaos in Berlin: "Und was mach ich jetzt?"
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Eine Nordkoreanerin berichtet: Mäuse gegen den schlimmsten Hunger
  • Meghan Markle & Prinz Harry: Royal Wedding in Zahlen
  • Kita-Krise: Mit dem Buggy auf die Straße
  • Korea-Gipfel: Treffen sich Trump und Kim nun doch?
  • Schusswechsel auf offener Straße: Autodiebe geraten an Zivilpolizisten
  • Proteste gegen Sexualstraftäter in Spanien: "Wir haben genug!"
  • US-Polizeivideo: Mutiger Cop befreit Bären aus Auto