Griechenlands Schicksalswahl
Linke Parteien drängen auf Verhandlungen

15.06.2012 - Neuwahl in Griechenland: Der Chef des Linksbündnisses Syriza verspricht seinen Anhängern, die Bedingungen der internationalen Finanzhilfen zu kippen. Einen Ausstieg seines Landes aus der Euro-Zone bedeute das aber nicht.

Empfehlungen zum Video
  • Große Koalition: Union und SPD starten Verhandlungen
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Einigung in GroKo-Verhandlungen: "Es ist ein guter Morgen!"
  • Uno-Resolution: Sicherheitsrat beschließt Waffenruhe in Syrien
  • Merkel über GroKo-Einigung: "Es hat durchaus auch Freude gemacht"
  • Nach Rauswurf: Tillerson nimmt Abschied
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • SPD-Personalkarussell: Schulz verzichtet auf Außenministerium
  • Kuba vor Umbruch: Der Castro-Nachfolger
  • München: Anti-Terror-Übung am Münchner Hauptbahnhof
  • Panne bei Tarifabschluss-Verkündung: Seehofer und der "zweite Zeitraum"