Grimsvötn
Aschewolke weht Richtung Norddeutschland

24.05.2011 - Der Ausbruch des isländischen Vulkans Grímsvötn könnte den internationalen Flugverkehr doch stärker als zunächst erwartet beeinträchtigen. Der Wind weht die Aschewolke Richtung Norddeutschland.

Empfehlungen zum Video
  • Aschewolke steigt fünf Kilometer hoch: Vulkanausbruch auf Sumatra
  • Schnee, Sturm und Eis: Extremes Winterwetter in Europa
  • Manöver: US-Flugzeugträgerverband in den Nahen Osten verlegt
  • Flüchtlingstreck aus Mittelamerika: Trumps Kampf gegen die "Karawane"
  • Russische Muskelspiele: Kampfjets über dem Nordpol
  • Bombenentschärfung in Berlin: "Sie müssen mit hoher Wahrscheinlichkeit in diese Richtung"
  • Missglückter Abriss: Sprengung von Silo geht schief
  • Seltener Anblick: Sahara-Sand färbt Schnee orange
  • Abgesackte A 20: Ein Loch in der Autobahn
  • Invasion auf kleinen Beinen: Otterfamilie im Wohngebiet
  • Spritztour zur Hochzeitsfeier: See you!
  • Webvideos der Woche: Ein Hund als Rettungsschwimmer