Britisches Unterhaus
"Händchenhalten mit dem Faschisten Trump"

01.02.2017 - Der geplante Staatsbesuch von Donald Trump versetzt Großbritannien in Aufruhr. Ein Abgeordneter spricht von Faschismus, eine Petition bekommt 1,8 Millionen Unterschriften, sogar die Queen soll irritiert sein.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • "York for Europe": Wie eine Deutsche Brexit-Gegner ins Parlament schleusen will
  • Trotz Wahlniederlage: Theresa May will neue Regierung bilden
  • Wahl in Großbritannien: Tories verlieren offenbar absolute Mehrheit
  • Wahldesaster für May: Konservative verlieren absolute Mehrheit
  • Trumps Tag: Diplomatische Tiefpunkte
  • Supreme Court: May muss vor Brexit-Antrag Parlament fragen
  • Brexit-Verhandlungen: May will Parlament über EU-Deal abstimmen lassen
  • Cameron-Nachfolgerin May: "Brexit heißt Brexit heißt Brexit"
  • Parlamentswahl in Großbritannien: "May hat einen sehr schlechten Wahlkampf geführt"
  • Theresa May über EU-Austritt: "Jetzt kann es kein Zurück mehr geben"
  • Cameron-Nachfolgerin May: High Heels und harte Arbeit
  • Videoanalyse: "Das schwächt Großbritannien in Brexit-Verhandlungen"